irakkonflikt

Irak, die frauenfreie Zone

Im befreiten Land haben die Irakerinnen vor allem Angst. Der Staat liegt darnieder. Vergewaltiger, Mörder und Räuber laufen frei herum. Es gibt keine Sicherheit - und doch einen Funken Hoffnung [via Die Zeit]

der friedensnobelpreisträger für 2004 liegt auf der hand:
g. w. bush.
er hat die irakische bevölkerung von ihrem diktator befreit. mit diesem mutigen alleingang geht er der ganzen welt als leuchtender friedensbringer voran.

im osten nichts neues

wenn man das liest, wundert man sich, warum es immer noch menschen gibt, die den irak krieg als gute und notwendige sache ansehen. wie vernagelt muß man sein, um nicht wenigstens jetzt langsam zu begreifen, worum es in der ganzen sache - worum es amerika in vielen ähnlich gelagerten fällen - gegangen ist.
Ausländer sollen schon bald vollständig irakische Unternehmen übernehmen können. Ausgenommen sind eben "natürliche Ressourcen", womit eigentlich kaum etwas anderes als das Ölvorkommen gemeint sein kann, sowie Grundeigentum, das "nur" 40 Jahre lang gepachtet werden darf. Die Investitionen werden nicht überprüft und sind keinen Beschränkungen unterworfen. Auch im Finanzsektor dürfen 6 Banken zu 100R0irakische Banken übernehmen, ansonsten ist eine Beteiligung von 50 Prozent gestattet. Die Steuern sind in diesem Jahr noch weitgehend ausgesetzt, aber Beginn des nächsten Jahres sollen jeweils maximal 15R0Einkommens- und Gewerbesteuer gezahlt werden. Abgesehen von "humanitären Gütern" werden auf alle Importe 5R0für den "Wiederaufbau" aufgeschlagen. [via TP: Der Ausverkauf des Irak]

was soll das

ich weiß wirklich nicht, was sich ein d. rumsfeld denkt, wenn er die bilder der ermordeten hussein-söhne veröffentlicht. glaubt er wirklich, daß das der information diene und die widerstandsmoral der saddamtreuen iraker sowie der saddam-feinde schwächen wird? ist nicht eher - und es genügt ein karl-may-film, um das zu erfassen - das gegenteil zu erwarten, nämlich der ruf nach rache? europa sieht das naturgemäß anders ...
wieder einmal kann ich den gedankengang rumsfelds nicht nachvollziehen, es sei denn die sache ist einfacher als man glaubt: er will die saddamtreuen auf diese art quälen, demütigen und verletzen, also aufpeitschen zu neuen morden. entweder ist der mann dümmer als ich dachte, oder er ist böser als ich dachte. hoffentlich ist er nur dümmer.

terror oder demokratie

im hörfunk des SWR2 eine sendung, die sich mit der doppelbödigkeit des amerikanischen kampfes gegen den terrorismus auseinandersetzt.

kriegsgrund der USA 'offiziell' nur vorwand

jetzt gibt es der US-verteidigungs-vize wolfowitz offen zu:
alles nur vorwand. wenn ich er wäre, hätte ich die klappe gehalten. was steckt da für einen taktik dahinter? ein eingeständnis und ein bekenntnis zu einer neue art von politik, an die wie uns ohnehin viel zu schnell gewöhnt haben?

ahja

rumsfelds logik: der spiegel schreibt, wie die gehirne der kriegstreiber arbeiten.
da kann sich so mancher drin wiedererkennen, der verbohrt einem wunschdenken aufsitzt, das nie den tatsachen entsprochen hat ...

norman mailer meldet ebenfalls seine bedenken, was die richtigkeit des eingeschlagenen weges der US-regierung betrifft.

grauenhafter fund

von einem einem grauenhaften fund berichtet der sprecher einer ehemaligen oppositionsgruppe in london. 15.000 opfer des irakischen saddam-regimes.

das darf doch nicht wahr sein

im irak wurden atomare anlagen geplündert, möglicherweise sind radioaktive substanzen geklaut worden. den USA ist das wurscht (vielleicht wollen sie das sogar?). stattdessen mahnen sie die kriegsgegner ab und loben die befürworter. widerliches pack.

wir haben nicht gelogen, aber ...

weiß der spiegel online:

In der Öffentlichkeit gibt sich US-Präsident Bush weiter zuversichtlich: Früher oder später werde man im Irak Massenvernichtungswaffen finden. Doch selbst führende US-Militärs räumen inzwischen ein, dass die USA aus ganz anderen Gründen in den Krieg zogen als öffentlich angegeben.

" .... Es sei primär darum gegangen, Saddam zu beseitigen. Diese längst bekannte Lesart wird nun durch Regierungsbeamte in Washington stark gemacht.
Die Warnung vor Massenvernichtungsmitteln habe vornehmlich dafür gedient, das amerikanische Volk und die internationale Gemeinschaft dazu zu bringen, sich hinter die Kriegsabsichten Bushs zu stellen. In Wirklichkeit sei es dem Weißen Haus darum gegangen, einen Brückenkopf der Demokratie gegen den Terrorismus im Nahen Osten zu errichten. "Wir haben nicht gelogen", sagte ein Beamter gegenüber "ABC's Nightline", "doch es war eine Frage der richtigen Betonung."
Auch der britische Premierminister Tony Blair scheint die Fokussierung auf die Vernichtung der angeblich vorhandenen Massenvernichtungsmittel aufzugeben. In einer Pressekonferenz vergangenen Montag erklärte er, das Aufspüren dieser Waffen sei von geringerer Priorität als den Irak zu stabilisieren. Eine Aussage, die Russlands Präsident Wladimir Putin zu spöttischen Äußerungen gegenüber Blair veranlasste. Er meinte ironisch, Saddam könnte sich in einem Bunker voller Massenvernichtungsmittel aufhalten und darauf warten, den ganzen Irak in die Luft zu jagen."

wenn dieser krieg ohne weltpolitische folgen einfach so durchgeht, wenn die USA nicht zur rechenschaft gezogen werden und alles zur tagesordnung übergeht, dann bedeutet das wirklich das ende der "nachkriegsordnung" und den beginn der weltherrschaft der USA. und das mit einverständnis aller anderen, vor allem europas, denn europa ist wohl der einzige potentielle widerpart, den es geben könnte.

ein paar klare worte

zum doch alles überschattenden thema dieser wochen: auch bei uns noch möglich, obwohl ich ihn eigentlich nicht mag. noch weniger seine tochter. aber das ist eine andere geschichte ...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

free text

aus dem bildarchiv:

platine

wird gehört


Don Pullen
New Beginnings


Sarah Vaughan
Black Coffee


counter

suche

 

recently modified

meltemi
er hat sich auch nach dem kykladischen nordwind benannt,...
ferromonte - 4. Sep, 07:11
ja, es ist schon etwas,...
ja, es ist schon etwas, es wirklich zu ertragen. es...
ferromonte - 29. Jul, 11:03
ich fürchte genau...
ich fürchte genau das, es zu ertragen, lernen...
Weberin - 29. Jul, 10:56
es ertragen - loslassen
was haben wir noch gelernt? außer: es zu ertragen...
ferromonte - 29. Jul, 10:45
amnesie für steuerbetrüger!
und grasser soll auch endlich in ruhe gelassen werden,...
ferromonte - 30. Mai, 19:26
morgens
sommer, der in die zweite runde geht. zwilling schon...
ferromonte - 29. Mai, 08:56
Schubert
nichts passt besser in den kühlen frühling...
ferromonte - 6. Mai, 08:25

Status

Online seit 5281 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Jun, 15:15

RSS Box

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB